Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli-Sahnesoße

Standard

P1090233

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 100ml Olivenöl + 1 EL Olivenöl
  • 75g Schlagsahne
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 500g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 5 Stiele Thymian
  • 400g Spaghetti (z.B. von Barilla)
  • 100g Schinkenwürfel
  • 1EL Butter

Zubereitung:

  1. Für die Aioli die Knoblauchzehe schälen und grob hacken, in ein hohes Gefäß geben und mit dem Ei und dem Senf cremig pürieren. Das Olivenöl während des Mixens langsam einlaufen lassen. Danach mit der Schlagsahne ebenso verfahren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  2. Pfifferlinge kurz abspülen, abtupfen, putzen und ggf. klein schneiden.
  3. Zwiebel fein würfeln, Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter vom Stiel zupfen
  4. Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten
  5. In der Zwischenzeit die Schinkenwürfel in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig anbraten und aus der Pfanne nehmen
  6. 1 EL Olivenöl in die heiße Pfanne geben und die Pfifferlinge goldbraun anbraten. Zwiebelwürfel und Thymianblätter hinzugeben und kurz mitbraten.
  7. Butter zu den Pilzen geben und mit Salz und Pfeffer würzen
  8. Schinkenwürfel zu den Pilzen geben und den Herd ausschalten
  9. Die Spaghetti abgießen und mit den Pilzen und der Aioli in der Pfanne gut mischen und anrichten.

 

Aioli oder Allioli ist eine aus dem Mittelmeerraum stammende kalte Creme, die vor allem aus Knoblauch, Olivenöl und Salz besteht. Aioli wird als Vorspeise mit Brot oder Oliven sowie als Beigabe zu Fleisch, Fisch und Gemüse serviert. Wikipedia
Advertisements

Bulgur-Zucchini-Bratlinge

Standard

P1090036

Zutaten (für 4 Personen):

  • 125g Bulgur
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200g Zucchini
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stengel Thymian
  • 50g geriebener Gouda
  • 1 Ei
  • 4 EL Paniermehl
  • 2 EL Mehl
  • Salz & Cayennepfeffer
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl

Zubereitung:

  1. Bulgur in Gemüsebrühe kochen, abgießen und abkühlen lassen
  2. Zucchini raspeln
  3. Karotte schälen und raspeln
  4. Zwiebel in feine Würfel schneiden
  5. Blätter von den Thymianstengeln zupfen
  6. Bulgur, Zucchini, Karotte, Zwiebel mit Ei, Mehl, Paniermehl und Thymian vermengen
  7. mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken
  8. in heißem Sonnenblumen- oder Rapsöl von beiden Seiten ausbacken
  9. anrichten und mit einem Dipp oder Kräuterquark servieren

Blaubeer-Verpoorten Duo

Standard

P1090026 (2)

Zutaten (für 6 Gläser):

  • 100g Blaubeeren
  • 250 ml Wasser
  • 4 Beutel Dr. Oetker vegetarisches Geliermittel (= 1 Packung)
  • 200g Schlagsahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 400 ml Milch
  • 200 ml Verpoorten Eierlikör
  • 100g weiße Kuvertüre

Außerdem werden 6 Dessergläser (200ml) + eine Muffin-Backform benötigt

146215800.jpg

Zubereitung:

  1. Dessergläser schräg in die Muffinbackform stellen (siehe unten).
  2. Wasser über die Blaubeeren gießen und pürieren. Dann durch ein Sieb geben
  3. Die aufgefangene Flüssigkeit zum Kochen bringen und mit 2 Beutel Dr. Oetker Vegetarisches Geliermittel kurz aufkochen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  4. Puderzucker in die Schlagsahne geben, steif schlagen und unter die Blaubeermasse rühren
  5. Dann die Masse in einen Messbecher geben und in die Dessertgläser füllen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  6. In der Zwischzeit Milch, Verpoorten Eierlikör und die Kuvertüre in einen Topf geben und zum Kochen bringen. 2 Beutel Dr. Oetker Vegetarisches Geliermittel hinzugeben, kurz weiter kochen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
  7. Gläser aus dem Kühlschrank nehmen und gerade hinstellen
  8. Haut, die sich evtl. auf der Verpoorten-Milch gebildet hat, entfernen und vorsichtig auf die erkaltete und feste Blaubeermasse geben.
  9. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  10. nach Belieben dekorieren und servieren

P1090023

Nudelsalat mit Champignons, Oliven & Rucola-Vinaigrette (vegan)

Standard

P1090019

Zutaten:

  • 250g Nudeln
  • 150g Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 200g Cocktailtomaten
  • 100g grüne Oliven (entsteint)
  • 125g Rucola
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 EL weißer Balsamicoessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Agaven-Dicksaft
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten, abgießen und abkühlen lassen
  2. rote Zwiebel vierteln und in dünne Scheiben schneiden
  3. Champignons in dünne Scheiben schneiden
  4. Cocktailtomaten & Oliven halbieren
  5. Für das Vinaigrette Rucola und Knoblauch klein hacken und mit Essig, Öl und Agaven-Dicksaft pürieren
  6. mit Salz & Pfeffer abschmecken und alle Zutaten gut miteinander vermengen
  7. kurz durchziehen lassen

Bohnenpfanne mit Speck à la Bud Spencer

Standard

P1080613

Zutaten (für 6 Personen):

  • etwas Öl (Sonnenblumen-, Raps- oder Leinenöl)
  • 300g durchwachsener Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300g Cabanossi
  • 2 Dosen Tomaten (geschält und gehackt)
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 2 Dosen weiße Bohnen
  • 2 Stängel Thymian oder 1 gehäufter TL getrockneter Thymian
  • Knoblauchsalz
  • Cayennepfeffer
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Salz
  • 1-2 Becher Naturjoghurt (150g-300g)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln & Knoblauch schälen udn fein würfeln
  2. Speck in feine Würfel schneiden
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Speck darin anbraten
  4. Cabanossi in Scheiben schneiden und ebenfalls gut mit anbraten
  5. Tomaten & Thymian hinzugeben
  6. Bohne abgießen und ebenfalls hinzugeben
  7. mit Knoblauchsalz, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen und ca. 30 Minuten einkochen lassen
  8. abschmecken und ggf. nachsalzen
  9. Becher in die Bohnenpfanne geben und servieren
  10. Dazu schmeckt Brot
  11. Aufgewärmt schmeckt die Bohnenpfanne noch intensiver.

DDR Quark-Sahne-Torte als Haifischbecken

Standard

P1080596

Zutaten:

für den Tortenboden:

  • 2 Eier (abwiegen)
  • Mehl – entsprechend dem Gewicht der Eier
  • Zucker – entsprechend dem Gewicht der Eier
  • 1 Msp. Backpulver

für den Belag:

  • 8 Blatt Gelantine
  • 250ml Milch
  • 200g Zucker
  • 2 x Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Schalenabrieb)
  • 500g Quark
  • 200g Schlagsahne
  • 1 Prise Salz

 

  • Tortenguss (klar) + blaue Lebensmittelfarbe oder blauer Wackelpudding
  • Haifisch-Gummibären
  • Löffelbiskuit
  • Deko-Band

P1080605

Zubereitung:

 

 

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen, Springform (D=16 cm) einfetten
  2. Eier aufschlagen und abwiegen. Gemäß des Gewichts der Eier das Mehl und den Zucker abwiegen
  3. Eier und Zucker schaumig schlagen
  4. Backpulver und Mehl hineinrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten
  5. in die gefettete Springform geben und bei 180°C (Umluft) ca. 30 Minuten backen
  6. Für den Belag die Gelantine einweichen
  7. Milch und Zucker in einen Topf geben und erhitzen, nicht kochen
  8. Gelantine ausdrücken und in die heiße Milch geben und rühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
  9. Zitronenschale abreiben und Zitrone auspressen
  10. Saft, Schalenabrieb, Salz und Vanillezucker in die Milch geben
  11. die Eigelbe einrühren
  12. Schlagsahne anschlagen, nicht steif schlagen und mit dem Quark in die Milch rühren
  13. alles zu einer glatten Creme verarbeiten und gleichmäßig auf dem erkalteten Tortenboden verteilen
  14. für mind. 4 Stunden kalt stellen. Am besten über Nacht.
  15. Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und mit blauer Lebensmittelfarbe einfärben, auf die Torte geben und für mind. 1-2 Stunden kalt stellen. Wenn Wackelpudding verwendet wird, dann diesen nur mit 400 ml Wasser, statt mit 500ml Wasser zubereiten und mind. 4 Stunden kalt stellen
  16. Tortenring vorsichtig lösen
  17. den unteren Teil der Löffelbiskuits abschneiden (so bleiben sie besser stehen)  und um die Torte verteilen und mit einem Deko-Band fixieren
  18. Haie auf der Torte verteilen. Ich verwende die Haifische von Küstengold, die man bei myTime bestellen kann.

kuestengold-haifische-fruchtgummi-300-g

 

One Pot Fleischbällchen-Pasta

Standard

Fleischbällchen (2)

Zutaten (für 4 Personen):

für die Hackfleischbällchen:

  • 0,4 kg gemischtes Hackfleisch
  • 20g Semmelbrösel
  • 1 Schalotte
  • 1 Ei
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Öl

für die Soße:

  • 3/4 l Rinderbrühe
  • 400g Schlagsahne
  • 1TL Salz
  • 1TL Pfeffer
  • 2 EL Worcestersoße
  • 300g Bandnudeln
  • 70g Parmesan
  • 4 EL gehackte Pertersilie

 

Zubereitung:

  1. Schalotte fein würfeln und mit Hackfleisch, Ei, Semmelbrösel, Senf, Salz und Pfeffer vermengen und aus dem Fleischteig kleine Fleischbällchen formen
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und wenn das Öl richtig heiß ist, die Fleischbällchen von allen Seiten gut anbraten und dann herausnehmen
  3. Rinderbrühe & Schlagsahne in den Topf geben
  4. mit Worcestersoße, Salz & Pfeffer würzen
  5. die Bandnudeln hinzufügen und köcheln lassen
  6. wenn die Nudeln weich sind, Parmesan, die gehackte Petersilie und die Fleischbällchen in den Topf geben und umrühren
  7. auf einem Teller anrichten und mit Parmesan und Petersilie garnieren.